Du bist hier: Startseite

Ernährung

 

Im Rahmen der Therapie spielt bei der Colitis Ulcerosa auch die Ernährung eine wichtige Rolle.
Da es keine allgemein gültige Colitis-Diät gibt, gilt die sogenannte Vermeidungsdiät - das bedeutet: Man kann alles essen, was einem bekommt und gemieden wird alles andere.

Ist die Colitis Ulcerosa weniger aktiv, gilt es allerdings als empfehlenswert, dass die Ernährung ausreichend Eiweiß und Ballaststoffe enthält und blähungsarm ist.
Diese Ernährungstipps gelten während eines akuten Schubs jedoch nicht, da in diesem Fall eine derartige schwer lösliche Kost die entzündeten Dickdarmschleimhäute zusätzlich reizen würde.
Dadurch kann der Schub schwerer werden und länger andauern.
Man kann trotzdem versuchen, während eines schweren Schubs, möglichst normal zu essen - aber eher ballaststoffarm.
Einige Betroffene reagieren auch gut auf eine milchfreie Kost.

Die Ernährung kann sich bei einer Colitis Ulcerosa allgemein günstig auswirken, wenn man

 

zum Beispiel:

- den Fleischkonsum auf höchstens eine Mahlzeit pro Woche beschränkt (dies gilt nicht für Geflügel u. Fisch)
- weitgehend auf Alkohol verzichtet
- zu fettreiche Lebensmittel (z.B. zu viel Schokolade) vermeidet
- keine Softdrinks trinkt
- Obst und Gemüse isst

In schweren Fällen von Colitis ulcerosa kann es zur Therapie erforderlich sein, die Ernährung auf eine vollresorbierbare Elementarkost (Kosmonautennahrung) oder sogar auf eine künstliche Ernährung umzustellen, welche den Verdauungstrakt umgeht (z.B. intravenös).


Verdauungstrakt
Verdauungstrakt

Sprache wählen
Deutsch English
Folge uns bei und mit
Colitis-Hilfe.de Suche
Teile unsere Seite

aktuelle News
18.04.2014 17.22: Frohe Ostern!
Ein frohes Osterfest und schöne Feiertage wünscht das Team von Colitis-Hilfe.de
Fotogalerie
Ratgeber bei Colitis Abbildung der Verdauungsorgane Koloskopie Toxisches Megacolon akute Colitis Ulcerosa Verdauungstrakt Typische Colitis Ulcerosa Befund Colitis Ulcerosa/Morbus Crohn
Colitis-Hilfe.de bei Facebook