Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen - Morbus Crohn

 

Morbus Crohn - Beschreibung

 

Morbus Crohn gehört wie die Colitis Ulcerosa zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.
Bei Morbus Crohn sind alle Schichten der Darmwand von der Entzündung betroffen. Die Erkrankung verläuft in Schüben.

 

Typische Krankheitszeichen sind:

- Bauchschmerzen (wie bei einer Blinddarmentzündung) im rechten Unterbauch
- Durchfälle (meist ohne Blut im Stuhl)

 

 

 

Bei etwa 30% der Patienten betrifft die Krankheit ausschließlich den letzten Teil des Dünndarms (Ileum).
Bei circa 25% ist nur der Dickdarm (Kolon) betroffen.
Bei etwa 45% der Fälle sind sowohl der Dünndarm als auch Dickdarmabschnitte betroffen.
Es können aber auch andere Bereiche des gesamten Magen-Darm-Trakts betroffen sein.

Morbus Crohn ähnelt in gewisser Hinsicht der, manchmal nur schwer zu unterscheidenden, Colitis Ulcerosa.

Die Erkrankung tritt meistens zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr auf.
Männer und Frauen sind ungefähr gleich häufig betroffen.
Es gibt in Deutschland jährlich rund fünf Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner.
Morbus Crohn ist wie Colitis Ulcerosa bis heute nicht heilbar.
Es können lediglich die Beschwerden gelindert werden.


Weitere Seiten zu: Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen - Morbus Crohn

Sprache wählen
Deutsch English
aktuelle News
19.09.2017 11.44: Die Entzündung ist das zentrale Problem bei Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn
Selbsthilfe fördert Forschung nach neuen Wegen der Entzündungshemmung
Fotogalerie
Ernährung Ernährung Ernährung Ratgeber bei Colitis Koloskopie Toxisches Megacolon akute Colitis Ulcerosa Typische Colitis Ulcerosa Befund
Colitis-Hilfe.de Suche