Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen - Morbus Crohn - Ursachen

 

Trotz intensiver Forschung sind die Ursachen für Morbus Crohn noch nicht geklärt.
Es gibt vermutlich ein Zusammenspiel zwischen:

- erblichen
- infektiösen
- psychischen, vorallem aber
- immunologischen Faktoren:

Wissenschaftler haben mittlerweile mehrere Erbfaktoren entdeckt, die das Risiko für die Krankheit erhöhen.
Unklar ist, welche Umweltfaktoren eine Rolle spielen. Experten vermuten, dass Rauchen das Erkrankungsrisiko erhöht.
Bei entsprechender Veranlagung, steht psychosozialer Stress im Verdacht, zur Krankheitsaktivierung zu führen.
Bei Morbus-Crohn-Patienten kann Stress zudem zum Auftreten erneuter Entzündungen führen.
 


Sprache wählen
Deutsch English
aktuelle News
16.05.2018 14.11: Mehr Informationen für CED-Patienten
Diagnose: Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn. Etwa 80.000 Österreicher sind von einer chronisch-entzündlichen Darmerkrakung betroffen. Jährlich kommen ca. 1500 Neuerkrankungen hinzu.
Fotogalerie
Ernährung Ernährung Ernährung Ratgeber bei Colitis Koloskopie Toxisches Megacolon akute Colitis Ulcerosa Typische Colitis Ulcerosa Befund
Colitis-Hilfe.de Suche