Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen - Colitis Ulcerosa - Komplikationen

 

Es kann infolge einer Colitis Ulcerosa teilweise zu massiven Blutungen kommen.
Eine seltene aber gefürchtete Komplikation der Colitis Ulcerosa ist das Toxische Megakolon.
Durch Schäden in der Darmwand kommt es zu einer Darmlähmung, der Dickdarm dehnt sich und der Körper reagiert wie bei einer Vergiftung mit Fieber und Abwehrvorgängen.
Häufig kommt auch eine Bauchfellentzündung (Peritonitis) dazu und es besteht ebenso die Gefahr eines Darmdurchbruchs (Perforation).
Auch wenn dies sofort behandelt wird, ist es eine lebensbedrohliche Komplikation.

In manchen Fällen kommt es auch zu Komplikationen, die nicht den Darm betreffen, wie z.B. Arthritis oder Entzündungen an den Augen.

Darmkrebs und die primär sklerosierende Cholangitis (Entzündung und Einengungen der Gallenwege) sind mögliche Folgen der Colitis Ulcerosa.
Bei Kindern kann sie zu Wachstumsstörungen führen.

 

Die Therapie einer Colitis Ulcerosa erfordert unter manchen Umständen eine Operation:

- Wenn es nicht gelingt, die Darmerkrankung mit Medikamenten zu kontrollieren
- Wenn Komplikationen auftreten oder
- Krebsvorstufen vorliegen,

ist es notwendig, den Dickdarm oder Teile des Dickdarms operativ zu entfernen (Kolektomie).
In diesem Fall kann eine begleitende Psychotherapie hilfreich sein.


 

 


Toxisches Megacolon
Toxisches Megacolon

Sprache wählen
Deutsch English
aktuelle News
19.09.2017 11.44: Die Entzündung ist das zentrale Problem bei Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn
Selbsthilfe fördert Forschung nach neuen Wegen der Entzündungshemmung
Fotogalerie
Ernährung Ernährung Ernährung Ratgeber bei Colitis Koloskopie Toxisches Megacolon akute Colitis Ulcerosa Typische Colitis Ulcerosa Befund
Colitis-Hilfe.de Suche